Alamannen-Museum - Aktionstage

In  unserem Museum gibt es die Möglichkeit, an unterschiedlichen Aktionen und Workshops teilzunehmen. Wir bemühen uns, Ihnen durch das Jahr hindurch ein abwechslungsreiches Programm zu bieten. Auf unserer Startseite  finden Sie immer aktuell alle kommenden Veranstaltungen und Informationen.

Für Schulen und Kinder- und Jugendgruppen bieten wir ein separates Programm an. Wenn Sie Interesse daran haben, melden Sie sich bei uns.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktionstage

• Saisoneröffnung (Ende April)

• Internationaler Museumstag (Mai)

• Schüler-Sozialpraktikum (Mai/Juni/Juli)

• Hofbelebungen in der Freilichtsaison (Juni/Juli/August/September)

• Schüler-Projekttage (Juli)

• Aktion Ferienkinder (August)

• Museumsfest „Feuer und Licht“ (November)

 

Kindernachmittag „Feuer und Licht“

Wenn die Tage kürzer werden, drängt alles zum Licht. Wie wurde früher ein Feuer entzündet, wie wurde Eisen rotglühend gemacht, um es zu schmieden? Wie wurden Metalle erhitzt, um daraus Schmuck herzustellen? Dies und vieles mehr können die Kinder beobachten und selber ausprobieren. Die ganz Kleinen können Holzschiffchen bauen, die bei Einbruch der Dämmerung mit Teelichtern versehen den Teich in ein Lichtermeer verwandelten.

Am Lagerfeuer gibt es zur Stärkung Stockbrot, geröstete Esskastanien und Kinderpunsch, für die Älteren alamannischen Eintopf und Glühwein. Rund um das Herdfeuer im Wohnstallhaus können die Kleinen und ihre Eltern Geschichten lauschen, die die Archäologin Annika Heider aus vergangenen Zeiten erzählt. Im originalen historischen Ambiente erfahren die Besucher Wissenswertes über den Alltag der Alamannen vor 1.600 Jahren. Im rekonstruierten Grubenhaus wird gezeigt, wie in der Vorratsgrube Lebensmittel über einen längeren Zeitraum konserviert wurden. Ein Kühlschrank ohne Elektrizität, wie Museumsgründer Helmut Köser erläutert.

Bei Anbruch der Dunkelheit wird das Freigelände des Alamannen-Museums mit zahlreichen Fackeln und Feuern beleuchtet, das richtige Licht für die stimmungsvolle Reise in die Vergangenheit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Öffnungszeiten:

Freilichtsaison (Mai - Oktober)

Donnerstag:10 - 17 Uhr

Freitag:10 - 15 Uhr

Samstag:14 - 18 Uhr

Wintersaison (November - April)

Mittwoch:10 - 15 Uhr

Donnerstag:10 - 17 Uhr

Freitag:10 - 15 Uhr

 

An Feiertagen ist das Museum

geschlossen.

 

 

Eintrittspreise:

Erwachsene:4,00 €

Ermäßigt*:2,00 €

*(Schüler, Studenten, Auszubildende

   und Behinderte mit Ausweis)

 

 

 

 

 

 

Das Museum ist

behindertengerecht.

Das Museum verfügt über

einen Behindertenparkplatz

sowie über einen Fahrstuhl

und behindertengerechte

Sanitäranlagen.

 

Telefon: 07666 - 88 200 42

Brief einer Museumsbesucherin

Liebes Museumsteam,

meine Familie und ich (3 Kinder zwischen 2 und 7 Jahren und mein Mann) besuchten am 20. Oktober das Feuer- und Lichterfest.

Wir waren alle 5 begeistert von diesem schönen Fest. Es war bisher das schönste Fest für die Kinder. Die Atmosphäre war zauberhaft. Die Angebote für die Kinder waren sehr gut, meine Kinder haben Kerzen gegossen, Windlichter gebastelt und eine Speerspitze gegossen. Stockbrot haben sie gebacken und vieles mehr.

Einer Geschichte am Herdfeuer haben wir auch noch gelauscht. Wir wollten uns alle herzlich bei Ihnen für das wunderschöne Fest bedanken!!

Wird es nächstes Jahr wieder so ein Fest geben?

Herzliche Grüße

Sonja Marino und Familie

Freiburg

 

Internationaler Museumstag

Zu dem a, besten besuchten Großveranstaltungen gehört der Internationale Museumstag, der alljährlich im Mai vom Museumsverband Baden-Württemberg veranstaltet wird. An diesem Tag kommen in der Regel ca. 500-700 Besucher in das Alamannen-Museum Vörstetten. Um diesen Besucherstrom verkehrsgerecht zu regeln, wird am rechten Ortsausgang in Richtung Denzlingen auf einer Wiese eine Parkfläche ausgewiesen und das Parken in der Denzlinger Straße untersagt.

An diesem Tag präsentiert sich das Museum der Öffentlichkeit mit zahlreichen Aktivitäten und die Schüler-Praktikanten der Werkrealschule Denzlingen zeigen, was sie im Sozialpraktikum gelernt haben.

Die Bewirtung der Gäste erfolgt durch Mitglieder des Museums- und Geschichtsvereins Vörstetten.

Am Museumstag 2017 steht landes- und bundesweit das Thema „Migration und kulturelle Vielfalt“ im Mittelpunkt. Was lehrt und die Begegnung von Römer und Alamannen am Oberrhein vor 1.600 Jahren in der Zeit der sog. Völkerwanderung? Auf diese Frage will das Alamannen-Museum Vörstetten an diesem Tag Antworten geben.