Alamannen Wohnstallhaus

8  Der Lehmkuppelofen

Die Errichtung des Lehmkuppelofens bereitete einiges Kopfzerbrechen, da wir keinerlei Erfahrung beim Bau eines

solchen Ofens hatten. Als Vorbild diente der Grabungsbefund in der germanischen Siedlung von Haarhausen in Thüringen. Das Fundament besteht aus Bruchstein, Schotter und Lehm. Die Aufmauerung mit Steinen und

Lehm war vergleichsweise einfach. Der Lehm aus dem Untergrund der für das Museum vorgesehenen Scheune wurde mit gehäckseltem Stroh und mit Leinöl vermischt und härtete nach dem Trocknen sehr gut ab.

Das Fundament hat eine Tiefe von ca. 1 m, davon ist die obere Hälfte sichtbar. Beim Bau der Lehmkuppel wurde der Rat eines Lehmbauexperten eingeholt (Gerhard Vitt aus Eichstetten). Auf dessen Rat hin wurden mehrere Schichten aus Weidenruten und Jutesäcken übereinander gelegt und jede Schicht mit Lehm bestrichen. Der Kuppelbogen hat eine Dicke von ca. 15 cm. Die Ofentür aus Eisen stammt von einem 200 Jahre alten Berghaus aus dem Schwarzwald. Mit Hilfe der Schlosserei Trojahn konnte ein Eisenrahmen eingebaut werden, so dass die Ofentür nach oben und unten geschoben werden kann. So kann der Luftzug stufenlos reguliert werden. Das Austrocknen des Ofenbaues dauerte ungefähr 14 Tage, die im Juni andauernde Hitzeperiode ermöglichte diese schnelle Trocknung. Zum Schutz gegen Regen wurde über dem Ofen ein Dach errichtet. Die ersten Backvorgänge verliefen mit mäßigem Erfolg. Die Hitze im Ofen konnte nicht lange genug gehalten werden, sodass das Brot nicht durchgebacken war. Inzwischen haben wir die Technik der richtigen Befeuerung erlernt.

 

Öffnungszeiten:

Freilichtsaison (Mai - Oktober)

Donnerstag:10 - 17 Uhr

Freitag:10 - 15 Uhr

Samstag:14 - 18 Uhr

Wintersaison (November - April):

Mittwoch:10 - 15 Uhr

Donnerstag:10 - 17 Uhr

Freitag:10 - 15 Uhr

 

Eintrittspreise:

Erwachsene:4,00 €

Ermäßigt*:2,00 €

*(Schüler, Studenten, Auszubildende

   und Behinderte mit Ausweis)

 

 

 

 

Das Museum ist

behindertengerecht.

Es verfügt über einen

Behindertenparkplatz

sowie über einen Fahrstuhl

und behindertengerechte

Sanitäranlagen.

 

Telefon: 07666 - 88 200 42

Aktuelles